Über CoppiCat

Rafael Triebel macht Musik seitdem er 15 Jahre alt ist. Seine damalige Band, bei der er Gitarrist und Songwriter war, bekommt einen Majorplattenvertrag bei der SonyBMG, löst sich 2013 aber aufgrund von steigendem Druck und musikalischen Differenzen auf. Triebel hat erstmal genug vom Band- und Tourleben und beginnt gemeinsam mit Fabian Saul, unter dem Namen SaulTriebel Filmmusik zu komponieren und zu produzieren. Einige der Filme feiern u.a. auf der Berlinale 2013 in der Rubrik „Perspektive Deutsches Kino“ Premiere. Dokumentationen und Spielfilme, mit Filmmusik von SaulTriebel, werden u.a. im Kino, auf WDR und Arte gezeigt. Da Triebel in dieser Zeit musikalisch ausschließlich Auftragsarbeiten komponiert „die klingen sollen wie...“ gibt er sich den Künstlernamen CoppiCat - ein Wortspiel mit der Coppistraße, jener Ort, an dem einst sein selbst ausgebautes Studio und seine Audiotechnikwerkstatt zu finden waren. Durch seine Arbeit als Elektrotechniker lernt er 2019 Tom Hessler, Produzent und Sänger der Band FOTOS, kennen. Ein Besuch in Triebels Werkstatt legt den Grundstein für eine Freundschaft und musikalische Zusammenarbeit zwischen den beiden. Gemeinsam mit Hessler als Produzent arbeitet Rafael Triebel unter dem Namen CoppiCat an seiner ersten Solo-EP, die im Frühjahr 2021 veröffentlicht wird. Mit Hilfe einer Förderung der Initiative Musik wird im Anschluss das Debütalbum „Widerstände“ aufgenommen. Veröffentlicht wird es am 19.8.2022.

coppicatOHNE5_3cm.jpg
  • Black Spotify Icon
  • Black Apple Music Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon